Neues zur Einkommensteuererklärung 2023

Wie in jedem Jahr gibt es auch für die Erstellung der Einkommensteuererklärung 2023 einige steuerliche Änderungen. Über die Wichtigsten möchten wir Sie nachfolgend informieren:   Abgabefrist Einkommensteuererklärung 2023 Pflichtveranlagung: 02.09.2024 (unberatene Steuerpflichtige) 02.06.2025 (beratene Steuerpflichtige) Antragsveranlagung:    31.12.2027   Grundfreibetrag Der [...] weiterlesen

Neues zur Einkommensteuererklärung 2023

Informationen über gesetzliche Änderungen im Bereich Lohn und Sozialversicherung zum Jahreswechsel 2024

Der Gesetzgeber hat, wie jedes Jahr im vierten Quartal, Neuerungen beschlossen. Über die wichtigsten Änderungen möchten wir Sie nachfolgend informieren:   Mindestlohn Nach Beschluss der Mindestlohnkommission steigt der gesetzliche Mindestlohn zum 01.01.2024 auf € 12,41 pro Stunde. Die nächste Steigerung [...] weiterlesen

Informationen über gesetzliche Änderungen im Bereich Lohn und Sozialversicherung zum Jahreswechsel 2024

Erfahrungsbericht zum Projekt „Hauseigene Entgelttabelle“

Allgemeines: Entgelttabellen regeln die mit dem Arbeitnehmer zu vereinbarenden, das Entgelt betreffenden Regelungen eines Arbeitsvertrages. Die Arbeitsvertragsparteien vereinbaren also die Geltung der Entgelttabelle. Ziel ist es, für alle Arbeitnehmer ein einheitliches Entgeltsystem zu etablieren, mit dem alle für die Entgelthöhe [...] weiterlesen

Erfahrungsbericht zum Projekt „Hauseigene Entgelttabelle“

Das müssen Sie wissen: Häusliches Arbeitszimmer

Mit dem Jahressteuergesetz 2022 wurden die Regelungen zum häuslichen Arbeitszimmer und zur Homeoffice-Pauschale angepasst. Im Folgenden geben wir Ihnen einen kurzen Überblick über die neuen Regelungen, welche mit BMF-Schreiben vom 15.08.2023 erläutert wurden.  Bekannt ist, dass sobald der Mittelpunkt der [...] weiterlesen

Das müssen Sie wissen: Häusliches Arbeitszimmer

Neues aus der Kanzlei: Veränderungen bei der Zertifizierung unseres Qualitätsmanagement-Systems

Liebe Mandant:innen und geschätzte Leser:innen,  In unserem ständigen Bestreben, Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, haben wir uns dazu entschlossen, unseren bisherigen Ansatz für die Überprüfung unseres Qualitätsmanagement-Systems zu verändern.  Die bisherige Situation  Bislang haben wir unser Qualitätsmanagement-System sowohl durch [...] weiterlesen

Neues aus der Kanzlei: Veränderungen bei der Zertifizierung unseres Qualitätsmanagement-Systems

Kurz gesagt: Rechtsprechung stärkt Rechte bei Urlaub

Arbeitnehmer haben Anspruch auf Abgeltung von nicht genommenen Urlaubstagen nach Beendigung ihres Arbeitsverhältnisses. Dieser unterliegt der dreijährigen Verjährungsfrist, die mit dem Ende des Jahres beginnt, in dem das Arbeitsverhältnis beendet wurde. Dies hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) in seinem Urteil vom [...] weiterlesen

Kurz gesagt: Rechtsprechung stärkt Rechte bei Urlaub

Kurz gesagt: Behandlung größeren Erhaltungsaufwands bei Wohngebäuden § 82b EStDV

Grundsätzlich sind Erhaltungsaufwendungen gemäß Zufluss-/Abflussprinzip in dem Veranlagungszeitraum abzuziehen, in dem sie bezahlt worden sind. Aufgrund der Regelung des §82b EStDV haben Sie die Möglichkeit, die Kosten auf mehrere Jahre zu verteilen, wenn Sie Einkünfte aus der Vermietung eines Objektes [...] weiterlesen

Kurz gesagt: Behandlung größeren Erhaltungsaufwands bei Wohngebäuden § 82b EStDV

Kurz gesagt: Inventur

Handelsrechtlich ist jeder Kaufmann gemäß § 240 Abs. 1 HGB zu Beginn seines Handelsgewerbes und gemäß § 240 Abs. 2 HGB am Ende eines jeden Wirtschaftsjahres zur Erfassung seiner Vermögensgegenstände und Schulden (Inventur) verpflichtet. Eine Ausnahme von dieser Pflicht besteht [...] weiterlesen

Kurz gesagt: Inventur

Jahressteuergesetz 2022

Der Bundesrat hat am 16.12.2022 dem Jahressteuergesetz 2022 (JStG) zugestimmt. Diese Zustimmung war im Vorhinein nicht sicher und das Gesetz umstritten. Ab sofort bzw. ab dem Veranlagungszeitraum 2023 oder in einigen Fällen auch rückwirkend gelten jedoch nun in verschiedenen Bereichen [...] weiterlesen

Jahressteuergesetz 2022

Kurz gesagt: Kündigungsschutzklage

Auch wenn der Erhalt einer arbeitgeberseitigen Kündigung für den Arbeitnehmer oft überraschend ist, ist dennoch schnelles Handeln erforderlich. Die Einreichung der Kündigungsschutzklage ist fristgebunden. Die Klage muss spätestens drei Wochen nach Zugang der schriftlichen Kündigung erhoben werden, anderenfalls gilt die [...] weiterlesen

Kurz gesagt: Kündigungsschutzklage
Nach oben